12Bambini Urlaubstipp von Eltern für Eltern: Kinderhotel Alpenrose in Lermoos

Ein Wochenende in der Alpenrose/Lermoos

( Anmerkung: Klein- aus Sicht des Kindes/ Groß – aus Sicht der Eltern)

Beim Planen von sogenannten Wochenendtrips wirft man, gerade wenn man Kinder hat, das Aufwand/Nutzen-Thema gerne in die Waagschale. Kann man mit Kindern in so kurzer Zeit einen Erholungsfaktor erreichen, oder ist man schon bei der Rückankunft wieder gestresst von der Fahrt, dem Ausladen, vom Wäschewaschen, etc.? Diese Fragen werden sich Eltern immer stellen und individuell gewichten.

 Aus eigener Erfahrung kann ich über meinen Wochenend-Aufenthalt in dem Hotel Alpenrose berichten- und gleich vorweg sagen: ES LOHNT SICH IN JEDEM FALL!!

Egal zu welcher Jahreszeit man dieses Hotel aufsucht, das als Zielgruppe Kinder UND Eltern im Fokus hat,  wird man erholt und rundherum zufrieden wieder in den Alltag starten können.

 Das Hotel ist schon von außen sehr imposant und beim Betreten wird dieser Eindruck mehr als unterstrichen. Mein Sohn und ich werden freundlichst empfangen, mein Auto wird in der Tiefgarage geparkt und wir aufs schöne Zimmer begleitet. Es entsteht sofort das Gefühl: hier will ich bleiben, hier kann ich mich erholen, hier werde ich verwöhnt, hier muss ich mich um nichts kümmern (Groß), hier kann ich allerhand erleben, was mache ich nur zuerst: Schwimmbad, Kartfahren, Indoor- oder Outdoor-Spielplatz oder vom Kuchenbuffet schlemmen? (Klein)

 Während ich mir zunächst eine Latte macchiato mit Blick auf die Zugspitze gönne, sondiert mein Sohn unterdessen die Angebots-Lage bzw. die nähere Umgebung und isz schnell voller Tatendrang ALLES auszuprobieren. Wir gehen gemeinsam in den Schwimmbereich. Das Piratenschwimmbad ist auch noch für größere Kinder ein großer Spaß. Besonders hat es meinem Sohn jedoch der Außenbereich des Schwimmbeckens angetan und mir übrigens auch. Im dampfenden Außenbecken blickt man auf ein phantastisches und beeindruckendes Berg-Panorama (Klein/Groß)

Weiter geht’s in den Wellnessberich, der aus diversen Ruheräumen und Saunen besteht. Abgerundet wird das perfekte Wohlfühl Ambiente mit angebotenem Obst, Tees und Wasser. Die Frage stellt sich: welches Duft-Peeling für das Dampfbad verwende ich und welchen Tee wähle ich aus? (Groß)

 Nehme ich zuerst ein Fußbad oder gehe ich ins Dampfbad? (Klein)

Es ist nun langsam Zeit sich für den Abend vorzubereiten, das heißt gutes Essen, gute Weine. Wir setzen uns an den gedeckten Tisch und lassen uns kulinarisch verwöhnen. Natürlich haben wir beide ein unterschiedliches Verständnis darüber, was für uns ein „gutes“ Essen bedeutet. Es sei nur soviel gesagt: Groß und klein kommen auch hier voll auf ihre Kosten.

Mein Sohn besteht anschließend darauf, noch in der hoteleigenen Kart-Bahn, die sich im Parkhaus befindet, einige Runden zu drehen. Später möchte er sich mit anderen Kindern einen Film im Kinosaal angucken. Ich verabrede mit ihm einen Treffpunkt und mache mich auf in die schöne Hotel-Lobby. Und da liegen sie, die Objekte meiner Begierde: diverse Tageszeitungen und natürlich auch die beliebte yellow-press. Ich beginne zu schmökern und genieße es nicht gestört zu werden, zu Ende lesen zu können. Wann konnte ich das zuletzt zuhause?

Wir schlafen glücklich und zufrieden ein und freuen uns auf einen weiteren, abwechslungsreichen Tag, der individuell gestaltbar sein kann. Aber auch das täglich wechselnde Freizeit –und Aktivitätsprogramm des Hotels schlägt die unterschiedlichsten Aktivitäten vor.

Erholt und tief zufrieden treten wir die Heimreise an. Obwohl wir es nicht weit haben, wird uns vom Hotel freundlicherweise ein Lunchpaket mitgegeben.

Wieder zuhause schwelgen wir in guter Erinnerung an das Erlebte und Groß und Klein sind sich einig: in die Apenrose fahren wir wieder!!!

Kinderhotel Alpenrose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.