Außergewöhnlich und individuell: Kindermöbel, die verzaubern

Mit der Einrichtung des Kinderzimmers beginnen viele werdende Eltern schon einige Wochen oder sogar Monate vor der Geburt. Diese erste Einrichtung enthält meistens bereits wichtige Möbelstücke, die über viele Jahre im Kinderzimmer verbleiben werden, wie etwa den Kleiderschrank und Stauraum für Spielsachen. Das Kinderbett, ein Schreibtisch und gemütliche Sitzmöbel werden hingegen meistens erst in den ersten Lebensjahren des Kindes gekauft. Eine individuelle Gestaltung und viele kreative Ideen machen aus normalen Kinderzimmermöbeln mit etwas Engagement ein Zuhause zum Wohlfühlen.

(CC0) tapetenpics – flickr.com

tapetenpics – flickr.com

 

Ein verträumter Platz zum Schlafen

Kinder verbringen in ihrem Kinderbett viel Zeit. Daher ist das Kinderbett häufig der Mittelpunkt des Kinderzimmers und sollte besonders liebevoll gestaltet werden. Hat ein Kind ein besonderes Hobby oder interessiert es sich für ein bestimmtes Thema, dann kann das Bett mit etwas Fantasie passend zu diesem Hobby oder Thema gestaltet werden. Falls ein kleines Mädchen gerne eine Prinzessin sein möchte, dann wird das Kinderbett kurzerhand zu einem Schloss umgestaltet und ist anschließend ein würdiger Schlafplatz für die kleine Prinzessin. Jungen sind oft von Piratenabenteuern begeistert und schlafen sicher besonders gerne in einem Kinderbett, das wie ein Piratenschiff aussieht. Falls die Eltern zeichnerisches Talent haben, dann können Sie das Bett selbst anmalen und dekorieren. Wem diese Kreativität, das Geschick oder die Zeit fehlen, der greift stattdessen auf die liebevoll gestalteten Kinderbetten von Anbietern wie meinkinderbett.de zurück (siehe Beispiel: Piratenzimmer). Weitere Ideen für ein individuelles Kinderbett sind ein Rennauto, eine Raketenstation, eine Burg, eine Unterwasserwelt und eine Pferdebox.

 

Kindersitzecke mit Geschichte

 

Zum Malen, Spielen oder für den kleinen Snack zwischendurch ist auch eine Kindersitzecke eine schöne Einrichtungsidee für ein Kinderzimmer. Möbelhäuser bieten häufig einfache Sitzecken aus einem Tisch und zwei Stühlen in Kindermaßen an, die aus unbehandeltem Holz bestehen. Eltern können sich hier austoben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wieder sind es Pinsel und Farbe, die aus einer einfachen Sitzecke zum Beispiel eine Feenwiese oder einen Rittertisch entstehen lassen. Weiche Kissen auf den Holzstühlen, ein kleiner Schirm in der Tischmitte und andere Accessoires runden die Möbelstücke ab. Inspirationen für eine Sitzecke für Mädchen liefert zum Beispiel netmoms.de.

fatboy  © Sitzclub.de

fatboy © Sitzclub.de

 

Ein gemütlicher Platz zum Kuscheln und Ausruhen

 

Wird ein Kind im Laufe des Tages müde und möchte es sich gemütlich machen, dann darf eine Kuschelecke nicht fehlen. Besonders praktisch ist es, wenn diese Kuschelecke gleichzeitig noch einen dekorativen Charakter hat. Kreative Sitzkissen im kindgerechten Design erfüllen diese beiden Funktionen. Das Kind kann es sich darauf gemütlich machen und zum Beispiel in einem Buch lesen oder einen Mittagsschlaf machen. Wird das Sitzkissen gerade nicht verwendet, dann kann es zum niedlichen Hingucker im Kinderzimmer werden. Ein Beispiel für ein solches Sitzkissen ist das Loungekaninchen von Sitzclub mit seinem weichen Baumwollbezug und in der Form eines großen Kaninchens.

 

Kindgerechter Stauraum

 

Praktischer Stauraum wird ebenfalls in jedem Kinderzimmer benötigt. Ein Kleiderschrank wird mit einem Pinsel und etwas Farbe schnell individualisiert und kann im gleichen Thema gestaltet werden, wie das Kinderbett. Zu einem Schloss gehört ein Burgturm, in den sich ein einfacher Holzschrank schnell verwandelt, wenn Ziegelsteine, Fenster und Efeuranken auf ihn gemalt werden. Zu einem Kinderbett in Form eines Schiffes passt eine große Schatztruhe. Hierzu wird der Schrank mit Beschlägen beklebt und bekommt einen Anstrich in Form von Holzplanken. Die Knäufe können durch besondere Ziermodelle in Form von Meerestieren oder Goldtalern ersetzt werden. Noch mehr Stauraum bieten aufgestellte Regale oder an der Wand montierte Regalbretter. Sie werden ebenfalls mit etwas Farbe und Fantasie vom einfachen Regalbrett zur Dschungelschlange, zur Seeschlange oder zu einem Seil, auf dem Mäuse tanzen – auch können die Regale komplett selbst gebaut werden (siehe: Anleitungsvideo auf sat1.de). Passend zu den kreativen Möbeln sollte auch die Dekoration sein, damit ein einheitliches Gesamtbild im Kinderzimmer entsteht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.