Die Babyparty

Was ist eine Babyparty?

Es gibt verschiedene Partys, die man feiern kann, um bestimmte Ereignisse zu zelebrieren. Eine Party, die man als Eltern vielleicht nicht unbedingt auf dem Schirm hat, ist die Babyparty. Der nachfolgende Text wird auf dieses Ereignis eingehen, um einerseits aufzuzeigen, was genau solch eine Party auszeichnet, wie man solch eine Party organisiert und vor allem, was man zu solch einem Anlass idealerweise an die werdenden Eltern verschenkt. Daher gilt nun als erstes zu klären, was genau eine Babyparty ist.

 

Der Brauch, eine Babyparty zu feiern, kommt aus Amerika, dort sind Babypartys schon länger geläufig, dort werden sie unter anderem auch Baby-Shower genannt. Das Ursprungsland ist zwar Amerika, jedoch werden überall in der Welt solche Partys gefeiert. Der eigentliche Sinn dahinter ist auch recht schnell erklärt. Im Grunde geht es darum, die baldige Geburt des kommenden Kindes zu feiern. In der Regel werden Babypartys noch während der Schwangerschaft gefeiert und organisiert. Da es hier um das freudige Ereignis der nahenden Geburt geht, werden dementsprechend Geschenke für das Kind, als auch für die Eltern als Dankeschön mitgebracht. Normalerweise werden Babypartys von den Eltern organisiert und oftmals werden vor allem weibliche Gäste geladen, denn oftmals soll die werdende Mutter hier im Mittelpunkt stehen. Vor allem aber wird die Party in der Regel für die werdende Mutter ausgerichtet, weil oftmals, sobald das Kind da ist, schlicht und einfach die Zeit fehlen kann, mit den Freunden Dinge zu unternehmen und dadurch bietet es sich dann, zumindest vor der Geburt noch einmal zu verdeutlichen wer die Freunde sind und so kann man noch zusammen etwas unternehmen. Zwar wird eine Babyparty auch nach der Geburt gefeiert, jedoch hat für viele werdende Eltern der Aspekt, die Party vor der Geburt zu feiern, einen ideelleren Wert, als sie nachträglich zu feiern. Zwar ist natürlich dann die Geburt ein freudiges Ereignis, jedoch eine Babyparty wird von vielen "nur" vor der Geburt gefeiert.

Wie organisiert man eine Babyparty?

Da die Bedeutung einer Babyparty recht schnell erklärt ist, stellt sich nun die Frage, wie organisiert man idealerweise solch eine Party. Und dies ist recht einfach zu erklären. Da hier vor allem die Mutter im Vordergrund stehen soll richtet sich am besten die Dekoration auch farblich nach der werdenden Geburt aus. In Abhängigkeit davon, welches Geschlecht das Kind haben wird, kann man dementsprechend die Deko darauf abstimmen. Logischerweise ist bei einem kommenden Mädchen von Vorteil, die Dekoration in Lila oder Pink auszurichten, bei einem Jungen wäre die Farbe Blau nicht verkehrt. Egal ob man die Babyparty zuhause feiern möchte oder sich dafür extra einen Raum mieten möchte, die Deko kann einem bestimmten Leitmuster folgen. Da hier das Kind, die Mutter oder die Eltern im Mittelpunkt stehen, kann man die Deko entsprechend ausrichten. Es kommt bei den Gästen immer gut an, wenn man möglichst viele "Spuren" des Kindes auf der Party dekorativ hinterlässt. So können Babykleider oder beschriftete Girlanden Eindruck schinden, ohne aufdringlich zu wirken und vor allem so wird den Gästen direkt verständlich gemacht, um welches Thema sich die Party dreht und um welche Person es geht. Muffins, Kuchen oder Deftiges, beim Essen auf einer Babyparty ist im Grunde alles erlaubt, blau oder pink bemalte Muffins sollen dabei das Geschlecht das Kindes ausdrücken.

Die Geschenke

Eine Babyparty ist natürlich ein idealer Anlass, um etwas zu verschenken. Im Grunde lässt sich sagen, dass jedes Geschenk, welches den Eltern für das Kind nützlich erscheint, gerne verschenkt werden darf. Egal ob Strampler, Bodys oder Kleidung, hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Natürlich sind Geschenke immer Abhängig von den Eltern. Nach der Geburt bietet es sich dann an den Gästen der Party Dankkarten zur Geburt, wie sie in diesem Shop angeboten werden zu schenken. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.