Familienurlaub Tipps für Fernreisen mit Kindern

Matthias Rotter

Fernreisen mit Kindern – kann das funktionieren?

Rotter: Auf jeden Fall! Das Reiseziel, die Unterkunft und auch die Art des Reisens sind entscheidend für den erfolgreichen Urlaub mit der ganzen Familie. Bei der Planung sollten die Interessen und Bedürfnisse aller Familienmitglieder ausreichend bedacht werden – das gilt für Fernreisen ebenso wie für den Urlaub vor der Haustür.

 Welche fernen Länder bieten sich für einen Familienurlaub an?

Rotter: Thailand wird bei Familien immer beliebter. Hier sind vor allem Phuket und Khao Lak sowie Koh Samui mit neuen familienfreundlichen Hotels zu nennen. Die Inseln des Indischen Ozeans sind ebenfalls ein Paradies für Familien – viele Hotels sind sehr kinderfreundlich und bieten dabei ein exklusives Ambiente und perfekten Service. Insbesondere Mauritius und die Malediven möchte ich hier nennen, aber auch Sri Lanka, wenn es neben dem Baden auch schon etwas Kultur sein darf. Die Karibik, wie zum Beispiel die Dominikanische Republik, ist für Familien ebenso ein attraktives Urlaubsziel. Durch die vielen „All inclusive“-Angebote wissen die Eltern ziemlich genau, was der Urlaub kosten wird – egal wie viel Eis die Kleinen essen möchten.

 Und wenn es mal nicht der klassische Badeurlaub sein soll?

Rotter: Mit dem Wohnmobil die Nationalparks der USA zu entdecken ist natürlich auch ein besonderes Familienabenteuer. Und Südfrika fasziniert mit seiner einzigartigen Tierwelt Groß und Klein gleichermaßen. Allerdings Vorsicht bei Malariagebieten – sie sollte man mit Kindern generell meiden.

 Worauf sollten Familien bei der Auswahl der Unterkünfte achten?

Rotter: Auf familienfreundliche Unterkünfte. Sie bieten oft großzügige Familienzimmer, Miniclubs, Spielplätze und Spielzimmer, Kinderanimation und spezielle Kindermenüs. Dann sind die Kinder gut gelaunt und die Eltern entspannt.

 Sind Rundreisen mit Kindern zu empfehlen?

Rotter: Mit Kindern würde ich insbesondere individuelle Rundreisen mit dem Mietwagen oder Wohnmobil unternehmen. Dann kann jeder seinem eigenen Rhythmus folgen und Pausen machen, wann es am besten passt. Es gibt auch einige organisierte Rundreisen, die sich speziell an Familien richten, bei Meier’s Weltreisen zum Beispiel in Afrika.

 Wie sieht die perfekte Mietwagentour mit Kindern aus?

Rotter: Nach einem längeren Flug und der eventuellen Zeitverschiebung sollte man sich und den Kindern Zeit zum Eingewöhnen gönnen. Das heißt, lieber ein oder zwei Tage im Hotel entspannen, bevor die Rundreise startet. Wichtig ist, nicht zu lange Tagesetappen zu planen – lieber kürzere Strecken und sich mehr Zeit für Ausflüge und Pausen nehmen.

 Wo können Eltern sich zum Thema Impfungen für Kinder informieren?

Rotter: Beim Kinderarzt oder auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes.

 Was sollten Eltern beim Langstreckenflug beachten?

Rotter: Das Lieblingskuscheltier muss mit ins Handgepäck! Dazu etwas zum Beschäftigen, zum Beispiel Bücher zum Vorlesen. Und immer etwas zum Lutschen mitnehmen, um den Druck in den Ohren zu mindern. Für Langstreckenflüge mit einem Baby bieten sich in der Economy Class die jeweils ersten Sitzreihen an, denn hier lassen sich die Babybetten der Airlines anbringen.

Quelle: Unternehmenskommunikation, Dertour/Meier’s Weltreisen/ADAC Reisen,DER Reisebüros/ATLAS Reisen,FCm Travel Solutions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.